Archiv

16. Februar 2015

just thoughts


Warum ist man heutzutage eigentlich nur schön, wenn man gesellschaftliche Normen erfüllt? Sind die Äußerlichkeiten denn wirklich so viel wichtiger, als das Innere eines Menschen? Es gibt doch keine feste Norm oder ein Handbuch darüber, wie man bitte auszusehen hat. Aber trotzdem heißt es  immer wieder, dass das kleine magersüchtige Mädchen doch mal bitte zu Mc Donald's gehen soll, um dort einen Burger zu fressen, damit auch SIE endlich mal was auf die Rippen bekommt! Oder man wird regelrecht angewidert gemustert und dass nur weil man so aussieht wie man aussieht. Und obwohl das eigentlich alles nur Oberflächlichkeiten sind und alle doch immer so gegen die Intoleranz und für die Akzeptanz sind, tut es trotzdem fast jeder fünfte. Man kann einen Menschen doch nicht aufgrund seines äußerem als schlecht bewerten und ebenso einen schönen Menschen als gut, oder sogar besseren Menschen. 

Der schönste Mensch kann genauso das aller größte Arschloch sein. Und was hat man schon davon, einen schönen Menschen um sich zu haben, der aber eigentlich total hässlich ist, weil er einfach laut ausgesprochen einen "scheiß" Charakter hat. Schöne Menschen kann man einfach nicht am Aussehen erkennen. Der Charakter ist das aller wichtigste an einem Menschen. Ich verstehe es einfach nicht wie 90% der Menschheit ihre Mitmenschen einfach nicht so leben lassen können, wie sie es für richtig halten. Ist ihr Leben wirklich so unspektakulär, dass diese meinen müssen andere wegen Äußerlichkeiten fertig zu machen und über diese laut und öffentlich zu Urteilen, ohne diese Person vor sich eigentlich zu kennen?! Und wie das komplette Umfeld noch nicht einmal was dazu sagen kann, wenn sie mitbekommen, dass ein etwas merkwürdiger Erwachsener Mann von einer Gruppe Jugendlicher lautstark an der Bushaltestelle angepöbelt und auf niedrigsten Niveau beleidigt wird und als "dreckige Schwuchtel" abgestempelt wird, die sich doch bitte mal erhängen soll. Muss da dann erst selber noch eine Jugendliche eingreifen, um dem Umfeld von Erwachsenen Menschen und auch der Gruppe von Jugendlichen, irgendwie deutlich zu machen, dass sowas einfach nur mehr als unmenschlich ist?! 

Aber die Jugend von heute soll ja so schlimm sein. Mag sein dass das in vielen Fällen zutrifft, aber viele Erwachsene sind keines Wegs besser...


Kommentare:

  1. Ist leider wahr...Aber solche Menschen haben ein ernstes Problem mit sich selbst. Jeder der glücklich ist, hat nicht das Bedürfnis andere schlecht zu machen. Und für ihr unglücklich sein sind diese Menschen meistens selbst verantwortlich.

    AntwortenLöschen
  2. danke für diesen post!

    http://humansarethecanceroftheearth.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Auch wenn es darum geht, das Äußerlichkeiten nicht so wichtig sind möchte ich dir zuerst sagen, dass du wunderschön aussiehst und die Bilder einfach nur klasse sind! Auch die Message finde ich großartig! Ich finde zum Beispiel, dass Menschen, die von anderen als eher weniger schön angesehen werden, oftmals viel interessanter sind. Kann man natürlich nicht verallgemeinern, aber vielleicht liegt das daran, dass schöne Menschen es auch oft zu hören bekommen und dadurch schon manchmal etwas arrogant werden..
    Ok, ich verrenne mich wieder, darüber könnte man Stunden debattieren. Ich hoffe aber, dass du weißt, wie ich es meine.

    Ich finde auf jeden Fall auch, dass der Charakter einen Menschen erst schön oder hässlich macht. Beispielsweise die Augen sind ein wichtiger Faktor, finde ich. Wenn die Augen meines Gegenübers Lebenslust ausstrahlen und Sympathie erwecken, dann finde ich diesen Menschen auch tausendmal schöner als so manche Models mit dem klassischen arroganten Blick.

    Wirklich toller Post :)

    AntwortenLöschen